Vögel füttern ab wann

Vögel füttern ab wann?

Vögel füttern ab wann

Vögel füttern ab wann? Der Herbst naht mit aller Macht. Die Zeit der langen Tage ist vorbei. Für Natur- und Vogelfreunde die richtige Zeit sich mit dem Thema Vogelfutter zu beschäftigen. Viele von uns füttern mittlerweile ganzjährig. Aber so richtig geht es im Oktober/November oder den ersten frostigen Tagen los.

Auch die Gefiederten benötigen etwas Zeit um sich an das Vogelfutter zu gewöhnen. Deshalb kann jetzt langsam begonnen werden. Bis zu den ersten Schneefällen oder Frostnächten kann zum herkömmlichen Futter noch eiweißreiche Nahrung, wie z.B. Mehlwürmer oder Insektenschrot gegeben werden.

Auch Rosinen sind eine gute Beigabe zum Mischfutter. Hilfreiche Tipps gibt es in der Rubrik „Vogelfutter Spezial“ hier auf dieser Seite.

Vögel füttern ab wann und wo?

Im Garten oder auf dem Balkon, die häufigen Futterhausbesucher sind sehr anpassungsfähig. Meisen finden nach einiger Zeit jeden noch so kleinen Futterplatz. Im Garten kann je nach Platz eine kombinierte Futterstelle eingerichtet werden. Mit Paltz für ein Vogelfutterhaus, für Meisenknödel, für die Gabe von Fett etc.

Ein besonderer Tipp: Wenn im Garten Bäume mit grober Rinde vorhanden sind, dann reiben Sie zwischen die Rinde Fett oder Talg, natürlich salzfrei. Baumläufer und Spechte werden „dankbar“ sein!

Für die Bodensucher, wie Amseln, Rotkehlchen und Finken kann auch hier Futter angeboten werden. Die Stelle sollte übersichtlich sein, damit die futtersuchenden Vögel mögliche Feinde früh sehen.

Schauen Sie sich hier um, ich habe einige Dinge wie Vogelfutter, Vogelfutterhäuser etc, getestet und bewertet.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top