Ein Vogelfutterhaus mit Ständer hat den großen Vorteil, dass es frei stehend im Garten aufgestellt werden kann. Es ist daher aber eher für größere Grundstücke geeignet. Für Balkon und Fensterbrett haben wir hier andere Möglichkeiten getestet. Wie bei den anderen Produkten gibt es große Unterschiede im Aussehen, beim Preis und beim verwendeten Material. Schauen Sie sich die Testergebnisse in Ruhe an.

Platz 1 > Vogelfutterhaus mit Ständer und Kupferdach

Unser Testsieger ist dieses wunderschöne, massive Vogelfutterhaus mit Ständer aus Holz mit Kupferdach. Es ist in echter Handarbeit hergestellt und ein schönes, dekoratives Element im Garten. In der Mitte des Hauses befindet sich ein kleiner Schornstein. Einfach Deckel abnehmen, Vogelfutter rein und fertig. Das Dach ist teilweise aus Kupfer und verlängert die Haltbarkeit deutlich.

Und noch ein paar technische Daten, das Fußkreuz ist 90 x 90 cm groß. Das Vogelhaus selbst etwa 50 x 50 cm. Die gesamte Höhe beträgt 155 cm. Das Gewicht des Futterhauses beträgt ca. 11 kg und unterstreicht die massive Bauweise. Geliefert wird das vormontierte Haus, der Ständer muss noch zusammengebaut werden. Das ist in maximal 30 Minuten erledigt. Tipp >> Wie bei allen Modellen sollte vor dem Aufstellen ein zusätzlicher Holzschutz aufgetragen werden.

Platz 2 > Wildvogel - Futterhaus mit Moosdach

Ein echter Hingucker – oder? Dieses Futterhaus ist vor allem für kleinere Arten bis etwa Amselgröße  geeignet. Das Moosdach ist durch Maschendraht gesichert. Verwendet wird wetterfestes Birkenholz.  Mit dem praktischen Ständer ist es etwa 135 cm hoch. Das Oberteil ist ca. 50 x 50 cm. Geliefert werden Einzelteile, vorgebohrt. Schrauben, Unterlegscheiben etc. sind im Lieferumfang. Ein windgeschützter Platz wird von mir für die Aufstellung empfohlen, da der Rand der Futterfläche „nur“ etwa 2 cm hoch ist.

Platz 3 > Vogelfutterhaus mit Reetdach und Heidekappe

Trotz des etwas höheren Preises unsere Nummer Drei. Optisch passt dieses Vogelfutterhaus mit Reetdach vielleicht eher nach Norddeutschland. Umso mehr fällt es dann in den Gärten in den anderen Landesteilen auf. Es besteht aus einem sehr stabilen Birkenständer und einem runden Vogelhaus mit speziellem Design. Der Ständer ist etwa 110 cm hoch. Das Haus hat einen Durchmesser von 60 cm, also relativ groß. Das handgefertigte Vogelfutterhaus hat neben dem Reetdach noch eine sogenannte Heidekappe.

Eingearbeitete Dachpappe gibt einen zusätzlichen Feuchtigkeitsschutz. Ein wichtiger ökologischer Punkt ist, das das naturbelassene Holz aus Norddeutschland kommt. Die Teile für die Verschraubung werden natürlich mitgeliefert. Der Ständer ist fertig montiert. Durch die Bauweise kann kein Futterspender integriert werden, das Vogelhaus ist seitlich befüllbar.

Platz 4 > Vogelfutterhaus mit Strukturputzdach

Dieses hochwertige Haus ist nur wegen dem etwas höheren Preis unsere Nummer Vier. Ansonsten überzeugt es vor allem durch die Qualität. Sehr dekorativ wirkt es durch das Dach mit Strukturputz. Durch die Größe von etwa 50 cm können viele Vögel gleichzeitig Vogelfutter holen. Die Befüllung und Dosierung des Streufutters ist sehr praktisch durch den abnehmbaren Schornstein möglich. Die Höhe des Ständers ist etwa 1 m, darauf wird das Haus montiert. Die vier seitlichen Öffnungen sind etwa 20 cm breit und ca. 15 cm hoch. Durch diese Öffnungen kann man auch die Reinigung durchführen. Die Lieferung erfolgt weitestgehend vormontiert, in 15 Minuten steht dieses Vogelfutterhaus im Garten.

Platz 5 > PawHut Vogelfutterhaus mit Ständer

Vogelfutterhaus mit Ständer

Mit einem vernünftigem Preis-Leistungsverhältnis hat es dieses sechseckige Vogelhäuschen in unsere Auswahl geschafft. Es besteht aus wetterfestem und hochwertigem Nadelholz. Der dreibeinig konstruierte Ständer ist solide. Das Dach ist mit Zinkblech als Witterungsschutz verblendet. Die Montage ist einfach, das Haus wird komplett geliefert, die Standelemente müssen selbst montiert werden. Die Höhe des Vogelfutterhauses beträgt etwa 115 cm. Das Gewicht ist etwa 2,2 kg. Der Ständer hat einen Durchmesser von ca. 40 cm, ebenso wie das Haus selbst. Tipp >> Vor Aufstellen noch einmal mit Leinöl streichen und bei ungeschütztem Aufstellort evt. den Fuß „beschweren“.

Vogelfutterhäuser mit Ständer können modern gestaltet sein. Besonders günstig sind sie, wenn man selbst eines zusammen baut. Von rustikal bis zum günstigen Modell ist vieles am Markt. Ausgefallene Modelle wie das Haus komplett aus Birke oder das oben gezeigte mit Schilfdach machen optisch einen sehr guten Eindruck. Diese können zum Schmuckstück im Garten avancieren. Um Vogelfutter anzubieten, gibt es also viele Möglichkeiten. Ein naturnah gestalteter Garten trägt nach der Vogel-Fütterungszeit zur Bestandsstützung der Singvögel bei. So ziehen stehengelassene Ruderalpflanzen, wie Beifuss, Ampfer, Disteln oder Brennnesseln im Herbst Gartenvögel magisch an. Die Samen solcher Arten sind willkommene Ergänzung der herbstlichen Nahrung vieler Vogelarten

Scroll to Top